Ab 8. März 2021
Wiedereröffnung
nach Lockdown

Wie Du unschwer mitbekommen hast, ist es in den vergangenen Monaten im Zuge der Corona-Virus-Pandemie und der staatlichen Eindämmung derselben zu starken Einschränkungen gekommen. Meine Massage-Praxis wurde vom 02. November 2020 bis zum 07. März 2021 behördlich geschlossen. Seit dem 08. März 2021 sind Massage-Einzelsitzungen nach der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW unter Auflagen wieder erlaubt. Die aktuellste Fassung der Verordnung findest Du auf der Internetpräsenz des Landes NRW. Ich freue mich, dass Massagesitzungen wieder möglich sind!

Wissend, dass Du und ich auch ansteckend sein und damit das Virus weitertragen können, ohne dass wir Symptome oder Beschwerden hätten, gebietet es neben dem Gesetz auch die Achtsamkeit, dass wir einige präventive Maßnahmen ergreifen. Folgende Maßnahmen sind aktuell für Sitzungen bei mir notwendig:

  • Ein Corona-(Selbst-)Schnelltest am Tag Deiner Massage *NEU* -> mehr Infos hierzu weiter unten
  • Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes durch Massagetherapeut und EmpfängerIn
  • Verstärkte (Hände-)Desinfektion
  • Einige weitere hygienische Maßnahmen von meiner Seite
  • Deine Einwilligung, dass ich im unwahrscheinlichen Fall einer bekannt gewordenen Corona-Infektion Deine Kontaktdaten an das Gesundheitsamt der Stadt Köln weitergeben darf

Mit diesem Bündel an Maßnahmen können wir ohne Bedenken Berührung und Massage genießen 🙂

Bitte beachte, dass Du nur an einer Massage-Einzelsitzung bei mir teilnehmen kannst, wenn Du mit diesen Auflagen einverstanden bist und Dich daran hältst.

Der online-Buchungskalender zur Buchung von Massagesitzungen ist geöffnet, Du kannst Dir bequem Deine Sitzung buchen 🙂 Ich freue mich auf Dich!

Corona (Selbst-)Schnelltest – Was ist das und wie geht das?

Um bei erhöhten Fallzahlen (im Gegensatz zum Sommer 2020) trotzdem massieren zu können und keine Infektion weiterzugeben, ist ein Corona-Schnelltest wichtig und sinnvoll. Dieser misst mit einer über 90%igen Empfindlichkeit, ob Du zum Testzeitpunkt so viele neuartige Corona-Viren in Dir trägst, dass Du ansteckend bist. Deshalb ist es auch wichtig, dass der Test zeitlich nahe des Massagetermins durchgeführt wird (und nicht Tage alt ist). Beim Corona-Schnelltest nimmst Du selbst oder eine andere Person mit einem Wattestäbchen eine Probe in Deiner Nase, nach 15 Minuten Wartezeit liegt das Ergebnis vor. Das ist nicht unangenehm und geht fix. Auch wenn ein kleines Restrisiko einer Ansteckung besteht, können die Infektionszahlen mit diesem Test und auch das persönliche Infektionsrisiko gut reduziert werden.

Wir führen bzw. Du führst einen solchen Test am Tag der Massage und VOR unserer Sitzung durch. Fällt der Test negativ aus, geht es wie gewohnt los mit Gespräch und Massage. Auch ich mache diesen Test regelmäßig, sodass auch Du umgekehrt ziemlich sicher vor einer Ansteckung durch mich bist.
Für den sehr unwahrscheinlichen Fall, dass der Test positiv ausfällt, müssen wir auf die Massage verzichten und Du solltest zu einem (genaueren) PCR-Test gehen. In diesem Fall fällt keine Stornierungsgebühr o.ä. durch mich an.

Varianten und Ablauf

Es gibt vier Varianten, um VOR der Massage an einen Corona-Schnelltest zu kommen:

  1. Ich habe Corona-Schnelltests in meiner Praxis vorrätig. Ein solcher Test kostet 8,- €/Stück und wir können diesen vor der Sitzung durchführen. Wenn Du einen solchen Test bei mir machen willst…
    …bringst Du bitte das Geld für den Test in bar mit.
    …kommst Du bitte 15 Minuten vor Deinem Termin zu mir und klingelst. Ich komme dann mit dem Test nach draußen und wir entnehmen die Probe.
    …Dann hast Du 15 Minuten für einen Spaziergang oder kannst regensicher vor meiner Praxis warten. Nach 15 Minuten und einem negativen Testergebnis geht es ganz normal los.

    BITTE BEACHTE: Der Schnelltest ist zwingende Voraussetzung für die Sitzung und es darf explizit auch ein selbst durchgeführter Schnelltest sein (siehe Vorgabe der Stadt Köln hier). Da ich aber kein zertifiziertes Testzentrum o.ä., kann ich Dir leider keine Bescheinigung über das Testergebnis ausstellen. Entschuldige diese Verwaltungsunlogik.
  2. In Supermärkten, Drogeriemärkten und Apotheken gibt es Corona-(Selbst-)Schnelltests zum Eigenerwerb. Diese sind zwar momentan noch rar und öfter vergriffen. Wenn Du solche Tests erworben hast, kannst Du einen solchen Test zur Sitzung mitbringen und unter meiner Aufsicht durchführen. Wenn Du das machen möchtest…
    …kommst Du bitte 15 Minuten vor Deinem Termin zu mir und bringst Dein Testset mit. Ich komme dann raus und Du führst (ggf. mit meiner Anleitung/Hilfestellung) den Selbsttest durch
    …Dann hast Du 15 Minuten für einen Spaziergang oder kannst regensicher vor meiner Praxis warten. Nach 15 Minuten und einem negativen Testergebnis geht es ganz normal los.
  3. Seit dem 8. März hat jede BürgerIn die Möglichkeit sich einmal pro Woche kostenfrei bei einem zugelassenen Testzentrum testen zu lassen. Bei diesem “Freitest” oder “Bürgertest” wirst Du von einer Fachkraft getestet und bekommst ein dokumentiertes Testergebnis. Wenn Du diesen Test VOR unserer Sitzung in Anspruch nimmst, kommst Du ebenfalls einfach wie gehabt zum Termin und bringst das Testergebnis mit.
    WICHTIG: Dein Corona-Schnelltest muss tagesaktuell sein, d.h. er darf zum Endzeitpunkt unserer Sitzung nicht älter als 24 Stunden sein. Informationen wo Du deinen Test kostenfrei durchführen lassen kannst, findest Du hier und hier.
  4. Es gibt überall in der Stadt auch noch weitere kostenpflichtige Schnelltestzentren, in denen Du ebenfalls einen Schnell- oder PCR-Test samt Ergebnisdokumentation durchführen lassen kannst. Diese sind allerdings deutlich teurer. Aber auch das ist eine Möglichkeit, das Vorgehen ist identisch wie bei 3.) Eine Übersicht über Testzentren findest Du hier.

Solltest Du vorher Fragen zu diesem Thema haben, wende Dich jederzeit gerne an mich.

Ich freue mich auf Dich, auf eine schöne Massage und viel Entspannung in/nach ungewöhnlichen und herausfordernden Zeiten!